Waldschutzhund

Warum ist Waldschutz so wichtig?

Weltweit sind etwa 1,9 Millionen Tier- und Pflanzenarten beschrieben, von denen zwei Drittel im Wald leben. Somit gilt der Wald als artenreichster Lebensraum der Erde.

Der Wald hat darüber hinaus eine Nutz-, Schutz- und Erholungsfunktion. Er liefert dem Menschen das Holz für Möbel, Werkzeuge und für ein warmes Klima in den Wohnzimmern. Er ist der größte Kohlenstoffspeicher und trägt zur Stabilisierung des weltweiten Klimas bei. Er schützt vor Bodenerrosionen und speichert Wasser. Darüber hinaus ist er ein Rückzugsort und Erholungsgebiet.


"Unsere Heimat als Waldland ist nicht nur eine Erinnerung an die Vergangenheit oder eine Utopie, sondern der bestmögliche Zustand für die Zukunft."
Erich Hornsmann



Jede Minute gehen Waldflächen in der Größe von 35 Fussballfeldern verloren. Zumeist geschieht dies in den Tropen durch die Rodung von Regenwäldern. Aber auch Europa verliert große Waldflächen, die dem Straßenbau oder der Umwandlung in Agrarland zum Opfer fallen. Dazu kommen Schäden durch abiotische Einflüsse, wie starke Stürme und biotische Gefahren, wie verschiedene baumschädigende Pilze oder Insekten.

Der Wald ist für uns Menschen unersätzlich. Daher ist es unsere Pflicht ihn zu schützen und zu erhalten!